der Schlaue kauft bei Digifuchs  
-- > zum Fachgeschäft!

Foto
Reflexkameras
|-- Canon
|-- Canon Zubehör
|-- Nikon
|-- Nikon Zubehör
|-- Pentax / Ricoh
|-- Pentax / Ricoh Zubehör
|-- Sony
|-- Sony Zubehör

Objektive

Systemkameras

Kompaktkameras

Sofortbild

Zubehör Foto

Speicherkarten

Filter

Steckfilter

Blitzgeräte

Akku

Ladegeräte

Kamerahandgriffe

Unterwassergehäuse

Fotobearbeitung

Studio

Fernglas / Fernrohr

Mittelformatkameras

Mittelformatobjektive

Video
Follow Focus

Videokameras

Video-Rigs

Videoschnitt

Zubehör Video

Action Kameras

TV-Shop
TV - 4K

TV- Full HD

Zubehör TV

Player / Recorder

Audio
Systeme

Multimedia
Home Cinema

Projektoren/Beamer

Notebook

PC

Tablet PC

Monitore

Digitale-Rekorder

Speicher extern

Drucker/ Scanner

Zubehör Multimedia

Zubehör
Analog

Stromversorgung

Stative

Taschen

Bücher / DVDs

Occasionen
Occasionen

Schnäppchen
NUR CHF 99.-




Sessionrestzeit:

Pentax / Ricoh: K-70 Kit mit DA 18-135mm F3.5-5.6 WR

 (16255)
Für weitere Details auf das Foto klicken
K-70 Kit mit DA 18-135mm F3.5-5.6 WR
 

Preis:

1025.00 CHF

Gratislieferung Produkt in den Warenkorb legen
 
Details und empfohlenes Zubehör
 
Die kleine Spiegelreflexkamera mit grosser Ausstattung im wetterfesten Design
Auf den ersten Blick besticht die neue PENTAX K-70 vor allem durch die geringe Baugrösse. Allerdings stecken in dem kompakten Gehäuse viele einzigartige Ausstattungsdetails, die bisher nur bei den grösseren Spitzenmodellen der PENTAX K-Serie zu finden sind. Hinzu kommen einige neue Funktionen, sodass das umfangreiche Ausstattungspaket durchaus mit dem der neuen 35 mm Vollformatkamera PENTAX K-1 oder der PENTAX K-3II mithalten kann. Bei der PENTAX K-70 sind der 24,24 Megapixel APS-C CMOS-Sensor und der neue Bildprozessor verantwortlich für hochauflösende Aufnahmen bei geringem Rauschen. Zusammen mit der „Pixel Shift Resolution“ und der Konstruktion ohne Tiefpassfilter wird die Bildqualität in dieser Kameraklasse auf eine neue Dimension gehoben. Das innovative Hybrid-Autofokussystem und die Belichtungssicherheit durch die kamerainterne Shake Reduction liefern weitere Rahmenbedingungen für gelungene Aufnahmen auf hohem Niveau. Dazu bietet die PENTAX K-70 perfekten Wetter- und Staubschutz, der bekanntermassen zum Standard bei PENTAX Spiegelreflexkameras gehört.

Sie ist mit der „Pixel Shift Resolution“ Funktion ausgestattet, durch die jeder Pixel jede Farbinformation erhält und so Bilder in herausragender Auflösung entstehen. Die Konstruktion ohne Tiefpassfilter erhöht die Schärfenleistung zusätzlich. Zudem verfügt die Kamera über ein neues Hybrid-Autofokussystem aus Phasenerkennung und Kontrastmessung zur schnellen und präzisen Scharfstellung bei Videoaufnahmen und im Live View Modus. Neue Prozessoren sorgen für eine Höchstempfindlichkeit von ISO 102400 und sind mit einem verbesserten Verfahren zur Rauschreduzierung weitere Garanten für ein Maximum an Bildqualität.

Auch wenn die Wetterfestigkeit und Staubdichtheit schon zur DNA der PENTAX Kameras gehören, sind diese Eigenschaften nicht selbstverständlich und werden oft unterschätzt. Denn in den bevorstehenden Sommermonaten kann die Kamera bei einem Tag am Strand schnell mal im Sand landen oder Wasser abbekommen. Dagegen ist die PENTAX K-70 mit 100 Dichtungen geschützt. Und bei winterlichen Bedingungen hält die Kamera sogar Temperaturen bis zu -10°C problemlos stand.

Mit dem beweglichen Dreh- und Schwenk-Monitor können Motive aus den ungewöhnlichsten Blickwinkeln eingefangen werden. Dabei ist es recht einfach die Kontrolle zu behalten, denn mehr als 20 Automatikprogramme ermöglichen eine perfekte Belichtung. Bei schwierigen Lichtbedingungen sorgen verschiedene HDR-Automatiken für den perfekten Ausgleich von Licht und Schatten. Darüber hinaus liefert die neue PENTAX K-70 ein riesiges Kreativpotential durch manuelle Steuerung und verschiedene Filteroptionen.

Die PENTAX K-70 ist vor allem als Fotokamera optimiert und bietet als solche ein besonderes Preis-/Leistungsverhältnis. Aber selbstverständlich sind auch beeindruckende Videoaufnahmen mit dieser Kamera möglich. Diese werden im Full-HD Format und Stereoton aufgezeichnet. Mit der Intervallfunktion werden sogar Videos in einer Auflösung von 4k erstellt. Neu bei den Videoaufnahmen ist der Hybrid-Autofokus, der während der Filmaufnahme selbständig nachfokussiert.
Abgerundet wird das herausragende Ausstattungspaket der PENTAX K-70 durch die Wi-Fi Funktion, mit der die Aufnahmen kabellos auf ein Mobilgerät übertragen werden können. In Verbindung mit der App „Image Sync“ lässt sich ausserdem ein Kontrollbild auf dem Smartphone oder Tablet anzeigen und die Kamera aus der Ferne bedienen.

Trotz dieser umfangreichen Ausstattung ist die PENTAX K-70 sehr kompakt und leicht.

Komplett und Kompakt – grösstmögliche Ausstattung bei kleinsten Abmessungen
Mit der neuen PENTAX K-70 setzt RICOH IMAGING auf traditionelle Werte im Aufnahmeformat 23,5 x 15,6 mm und reichert diese mit einer Vielzahl neuer Funktionen sowie Techniken an. Trotz der kompakten Abmessungen ist das Baukonzept einer Spiegelreflexkamera augenscheinlich. So ermöglicht der 100% Prismensucher die Bildgestaltung direkt am Auge ohne elektronische Hilfsmittel. Für extreme Bildwinkel bietet die PENTAX K-70 einen beweglichen 3 Zoll Monitor. Mit 100 Dichtungen und dem ebenfalls Pentax-typischen Wetter- und Staubschutz wird die aufwendige Technik optimal geschützt. Und davon hat die PENTAX K-70 eine Menge zu bieten.

Hochauflösende Bilder mit 24,24 Megapixel und ISO 102400
Die PENTAX K-70 verfügt über einen neuentwickelten CMOS-Sensor im Format 23,5 x 15,6 mm. Wie bei den Spitzenkameras der PENTAX K-Serie wurde auf einen Tiefpassfilter verzichtet, um eine besonders hohe Schärfenleistung zu erreichen. Neu ist neben dem 14-Bit Bildwandler auch der überarbeitete Bildprozessor PENTAX PRIME MII. Dieser minimiert in Verbindung mit einem von RICOH IMAGING entwickelten „Accelerator“ Modul das Bildrauschen bis zu einer Empfindlichkeit von ISO 102400 und sorgt für maximale Abbildungsqualität mit feinster Farbabstufung.

Hochpräzises SAFOX X Autofokus-Modul mit Hybrid-AF bei Live View-Aufnahmen
Elf Sensoren, davon 9 Kreuzsensoren, sind die Basis für eine schnelle und exakte Entfernungsmessung. In der Dunkelheit werden diese durch ein Fokuslicht unterstützt, um auch bei schlechtesten Bedingungen, ab einem Lichtwert von -3, zuverlässig scharfe Bilder zu liefern. Für schnelle Action-Fotografie erkennt die Kameraautomatik beim Auto-Tracking schon frühzeitig das Motiv und fokussiert ständig nach, sodass es im Moment des Auslösens keine weitere Verzögerung gibt. Andererseits kann die Schärfe über eine separate AF-Speichertaste ganz individuell gesetzt werden.

Für die Scharfstellung stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Der Fotograf kann je nach Anforderung zwischen 5-Feld oder 11-Feld Messung, Spotmessung, Auto-Tracking oder manueller Fokusfeldwahl wählen.
Im Live View Modus steht das gesamte Displayfeld für die Entfernungsmessung mit Gesichtserkennung zur Verfügung. Erstmalig wird in einer Pentax K-Kamera ein Hybrid-Autofokussystem für den Live View verwendet – sowohl bei Foto- als auch Videoaufnahmen. Neben einem Kontrasterkennungssensor sorgt eine Phasenvergleichsmessung für eine schnelle und präzise Scharfstellung. Speziell bei Videoaufnahmen sorgt der neue Hybrid-Autofokus für deutlich mehr Komfort.

Gehäuseintegrierte Shake Reduction mit Pixelshift Resolution und AA-Simulator
PENTAX Kameras gehören zu den Pionieren der im Kameragehäuse verwendeten Bildstabilisierung. Die bewegliche Sensoreinheit erfüllt aber inzwischen weit mehr Funktionen, als nur den Ausgleich von Verwacklungen beim Fotografieren.

Die PENTAX K-70 ist eine mobile Kamera, die spontane Bilder aus jeder Situation heraus aufnehmen soll. Durch das Shake Reduction Modul werden Verwacklungen durch lange Verschlusszeiten oder Bewegungsunschärfen mit einer Belichtungsreserve von bis zu 4,5 LW ausgeglichen. Dieser sehr hohe Wert erweitert den Einsatzbereich der Kamera deutlich.

Der integrierte Gyrosensor erkennt nicht nur kleinste, sondern auch sehr starke Bewegungen, wie sie durch Mitziehaufnahmen entstehen. In diesen Fällen erfasst die Kamera die Bewegungsrichtung automatisch und gleicht die Bewegung in diese Richtung nicht aus. Eine manuelle Umschaltung ist nicht notwendig.

Konstruktionsbedingt müssen bei herkömmlichen Kameras fehlende RGB-Farbinformationen des Sensors interpoliert werden, da diese nicht von allen Pixeln des Sensors erfasst werden. Die PENTAX K-70 bietet die Möglichkeit, vier Aufnahmen in Serie zu belichten, bei denen der Sensor jeweils um einen Pixel nach oben, unten, links und rechts verschwenkt wird. Die Kamera errechnet daraus ein Einzelbild, welches als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert wird. Durch diese Technik werden alle 24 Megapixel bildwirksam, was eine deutlich höhere Schärfen- und Farbwiedergabe sowie deutlich geringeres Bildrauschen zur Folge hat.

Für die optimale Anwendung empfiehlt sich die Nutzung eines Stativs, denn die Bildstabilisierung arbeitet in dieser Funktion nicht. Allerdings erkennt die Kamera Bewegungen im Bild, nimmt die betroffene Bildstelle aus der Berechnung heraus und nutzt hierfür nur eine Belichtung. Bei der RAW-Entwicklung kann sogar noch das beste Bild hierfür selektiert werden.

Dem Umstand des möglicherweise auftretenden Moiré-Effekts begegnet die PENTAX K-70 mit einer zweistufigen Tiefpassfilter-Simulation, die bei Bedarf zugeschaltet werden kann. Hierfür wird die Sensoreinheit in Mikroschwingungen versetzt und sorgt so für eine minimale Unschärfe. Dies funktioniert genauso effektiv wie ein eingebauter Tiefpassfilter. Zwei Stufen sorgen für die Anpassung an die entsprechende Aufnahmesituation.

Weiterhin kann der Sensor für besondere Situationen individuell eingestellt werden. Mit der Funktion „Bildausschnittanpassung“ verfügt die Kamera über eine Sensorshift-Funktion. Dabei kann mittels Sensorverschiebung die Wirkungsweise eines Shiftobjektivs in je 24 Stufen (insgesamt 1,5 mm) in horizontale und vertikale Richtung simuliert werden. Mit der gleichen Technik arbeitet die achtstufige Horizontalkorrektur (+/- 1°), mit der die horizontale Ausrichtung des Sensors eingestellt werden kann. Diese Funktion wird auch für die optionale Astrotracerfunktion verwendet. Bei Astro-Langzeitaufnahmen wird die Erddrehung durch Bewegung des Sensors ausgeglichen, sodass Sterne als feste Punkte, anstatt verwischte Streifen, abgebildet werden.

Kompaktes und stabiles Gehäuse – nicht nur für Schönwetter-Fotografie
Zuverlässigkeit ist eine der wichtigsten Anforderungen an eine Kamera. Sie muss funktionieren wenn sie gebraucht wird. Und das oft unter Bedingungen, bei denen viele Kameras besser in der Tasche bleiben oder mit meist unpraktischen Schutzhüllen versehen werden müssen.

Die PENTAX K-70 kann sich auf insgesamt 100 Dichtungen an allen wichtigen Punkten verlassen, die effektiv vor Eindringen von Staub oder Feuchtigkeit, wie etwa durch Spritzwasser, schützen. Damit eignet sie sich auch ideal als Familienkamera. Gleichzeitig ist die PENTAX K-70 bis zu -10°C kälteresistent und zeigt auch unter winterlichen Bedingungen, wie einfach die Handhabung selbst mit Handschuhen ist. Zwei Einstellräder und ein neues Griff-Design machen diese Kamera sehr bedienfreundlich.

Präzision in der Belichtung
Auch an die innere Technik werden hohe Ansprüche gestellt und gerade bei der Belichtung macht sich die Präzision der Kamera bemerkbar. So werden bis zu 6 Bilder in der Sekunde bei Verschlusszeiten bis zu 1/6.000 Sek. belichtet.

Klassische Spiegelreflextechnik für Motivkontrolle – Schwenkmonitor für Bildkontrolle
In der PENTAX K-70 befindet sich ein Glas-Pentaprismensucher, der auch in den Spitzenmodellen, wie z.B. der PENTAX K-3II, Verwendung findet. Mit einem Bildfeld von 100% und einer Sucheranzeige von 0,95x bietet dieser optimale Möglichkeiten der Bildgestaltung – unabhängig von elektronischen Einflüssen. Durch die hochwertige Vergütung wird eine brillante Bildanzeige gewährleistet, die dem Original zu 100% entspricht. Gerade in diesem Preissegment gibt es keine bessere Möglichkeit zur Bildgestaltung.

Es gibt aber auch ungewöhnliche Kameraperspektiven, in denen das Schwenk- und Drehdisplay der PENTAX K-70 eine gute Alternative zum Prismensucher ist. Auf dem 3 Zoll LCD-Monitor, mit einer Auflösung von 921.000 Dots, kann die Belichtung parallel zur Einstellung kontrolliert werden. Gleichzeitig bietet der Hybrid-Autofokus viele Möglichkeiten der Scharfstellung. Ausserdem ist der Monitor wichtiger Bestandteil des „On-screen Graphic User Interface“ (GUI). Hier können alle wichtigen Funktionen ohne Ausflüge in die verschiedenen Menüs vorgenommen werden. Das Display kann kalibriert sowie die Schriftfarbe und -grösse individuell verändert werden. Die Helligkeit lässt sich in 5 Stufen variieren und bei Aufnahmen in der Dunkelheit sorgt der Nachtmodus mit einer roten Beleuchtung für gute Sichtbarkeit.

Mit der intelligenten Lösung aus Glas-Prismensucher und LCD-Monitor kann der Fotograf sich situationsbedingt die beste Möglichkeit zur Motiv- und Bildkontrolle aussuchen.

Kreative Bildgestaltung für einzigartige Bilder
Schon lange wird ein Bild nicht nur durch Zeit und Blende beeinflusst. Mit einer Vielzahl von kleinen und umfangreichen Programmen können Fotografen in der Nachbearbeitung einen ganz eigenen Bildstil kreieren. Die PENTAX K-70 bietet hierfür direkt in der Kamera unzählige Möglichkeiten, bei denen die Einzelfunktionen auch untereinander kombinierbar sind.

So kann mit der „Custom Image“ Funktion die Bildwirkung verändert werden. Dabei kann z.B. zwischen gedeckten, knalligen und neutralen Farben oder Schwarzweiss-Aufnahmen gewählt werden. Ebenso sind Farbgebungen möglich, die an Umkehrfilme, einen „Bleach Bypass Effekt“ oder eine Cross-Entwicklung erinnern. Auch ein Modus, der das Grün des Waldes oder das Blau des Himmels verstärkt, steht zur Verfügung. Bei einigen Situationen kann die jeweilige Einstellung von der Automatik unterstützt werden, die dann eine entsprechende Einstellung z.B. bei Wald- oder Landschaftsaufnahmen selbständig wählt.

Der Porträtmodus kann auf Wunsch mit der „SkinTone“ Funktion erweitert werden, um einen gesunden und seidigen Hautton wiederzugeben. Oder wenn die Kamera z.B. einen Sonnenuntergang erkennt, wird mit der CTE-Funktion im Weissabgleich das bilddominierende Rot oder Orange noch unterstützt.

Ein besonderes Highlight sind 20 Filterfunktionen, von denen 9 schon für die Aufnahme zur Verfügung stehen. Verschiedene Farbfilter oder „Trickfilter“, wie z.B. Miniatur, Lochkamera oder Sternenfilter, die jeweils variierbar sind, erweitern die Möglichkeiten des fotografischen Schaffens. Für die Nachbearbeitung stehen weitere unzählige Funktionen zur Verfügung. Viele Filter mit Einstelloptionen erlauben eine individuelle Bildgestaltung, die so sonst nur mit einem Bildbearbeitungsprogramm umsetzbar ist. Sogar die Entwicklung von RAW-Daten, direkt in der Kamera, ist möglich.

Aber auch wenn Belichtungsautomatik, automatische Entfernungseinstellung und all die anderen Funktionen viel Arbeit abnehmen, bleibt immer noch die manuelle Einstellung. Egal ob Spot-Belichtungsmessung, Quick Shift Focus oder manuelle Belichtungseinstellung, der Fotograf behält so immer die volle Kontrolle über die Bildgestaltung.

Individuelle Voreinstellungen für schnelles Auslösen
Je anspruchsvoller der Fotograf, desto grösser der Wunsch, die Bedienung der Kamera zu individualisieren. Häufig genutzte Einstelloptionen an der PENTAX K-70 können als Pre-Settings auf drei Userprogramme abgelegt werden. Darüber hinaus können diverse Tasten und Funktionen individuell programmiert werden. So lässt sich z.B. neben zwei Funktionstasten auch das Schnellmenü nach Wunsch anpassen.

Besonders wichtig ist die Bedienung der Belichtungsoptionen über zwei Einstellräder, deren Funktionsweise ebenfalls individuell wählbar ist. Die beiden Räder ermöglichen in Verbindung mit der grünen Taste nicht nur die kreative Bedienung, sondern auch eine sehr schnelle Reaktion auf wechselnde Situationen. Denn darüber bietet die PENTAX K-70 den passenden Belichtungswert an – je nach Wunsch als Halb- oder Programmautomatik. Zusätzlich ermöglichen die beiden Einstellräder ein „Hyper Operation System“ für Program- und Manualshift.

Aufgenommene Erlebnisse sofort teilen
Damit die Aufnahmen nicht lange unter Verschluss bleiben, können diese umgehend mit der Welt geteilt werden. Über die Wi-Fi Funktion wird ortsunabhängig eine WLAN Verbindung zum Smartphone oder Tablet aufgebaut und die Bilder und Videos können gleich nach der Aufnahme auf ein Mobilgerät übertragen werden. Neben dem sofortigen Teilen der Aufnahmen dient die Applikation „Image Sync“ aber auch als Fernbedienung, mit der Schärfepunkt, Zeit oder Blende gesteuert werden können.

Videofunktion für besonders bewegende Momente
Auch wenn die PENTAX K-70 vorrangig als Fotokamera konzipiert ist, darf natürlich die Videofunktion nicht fehlen. Denn immer wieder gibt es Situationen, bei denen bewegte Bilder mehr ausdrücken können, als das beste Foto. Die PENTAX K-70 nimmt Videos in Full-HD (1920x1080, 60i/50i/30p/25p/24p, im Format H.264) mit Stereoton über das eingebaute oder ein externes Mikrofon auf.

Mit den PENTAX-Objektiven steht durch den Hybrid-AF eine Nachfokussierung zur Verfügung. Zudem erlaubt die neue elektromagnetische Blendenkontrollfunktion eine gleichbleibende Belichtung bei wechselnden Lichtverhältnissen während der Aufnahme (Aktuell nur mit dem HD PENTAX-DA 55-300 mm F4,5~6,3 ED PLM WR RE möglich)

Auch für die Videoaufnahmen stehen eine Menge visueller Effekte zur Verfügung. Dazu gehört z.B. die 4K-Intervall-Movie Funktion, die aus einer Reihe einzelner Intervallaufnahmen ein 4K-Video erstellt.




Pentax DA 18-135 mm F3.5-5.6 ED AL DC WR

Jeder Fotograf kennt die Situationen, bei denen die Kamera ganz besonderen Umweltbelastungen ausge-setzt ist. Sei es bei Wind und Wetter, bei einer Safari oder ganz einfach bei Kälte, wo jeder Handgriff schwer fällt. Hier wünscht man sich ein Objektiv welches einen möglichst großen Zoombereich abdeckt und dabei beste optische Leistung zeigt. Das neue DA WR 18-135 mm / 3,5~5,6 ED AL (IF) DC WR ist die Erfüllung dieser Wünsche. Mit einer Brennweite von umgerechnet 28-200 mm ist es universell einsetzbar. Dank der optischen Konstrukti-on bietet es eine optische Leistung auf hohem Niveau. Die guten Gebrauchseigenschaften auch unter harten Umweltbedingungen runden das Gesamtpaket ab, welches dieses Objektiv als neues Standardzoom für viele Fotografen besonders attraktiv macht.
 

Weitere Details

Produktsuche


News
Fujfilm GFX 50S
Sony Alpha 7R II
Sony Cybershot RX100 V
Sony Alpha 6500
Sony Alpha 99 Mark II
Canon EOS 5D Mark IV
Fujifilm X-T2
Fujifilm X-Pro2
Fujifilm X-T20
Sony GM Objektive
Panasonic TZ101 + TZ81
Nikon D500
Pentax KP
Pentax K-1
Sony Kamera-Apps

Produkte im Fokus
Sony Alpha 7s II
Sony Alpha 7 II
Zeiss Batis, Loxia, Touit
Zeiss Otus, Milvus
Canon 1D X Mark II
Nikon D5
Nikon D810
Nikon D750
Canon 5DS - 5DS R
Sony RX10 Mark III
Sony DSC-RX1R II
Sony Alpha 6300
Fujifilm 100-400mm
Olympus E-M10 MII
Olympus 40-150mm PRO
Panasonic 100-400mm
Sofortbildkamera Instax

 
 
 
Dienstleistungen
Miete

Gutscheine

Kurse

Fotografie / Studio

Fotografie / Reportage

Poster

 
Beispiele
Mittelformat

Landschaften

Nachtaufnahmen

 
aktuelle Umfrage
Die Geräte in die Hand nehmen und die Möglichkeiten prüfen, sind Ihnen einen Mehrpreis wert?
abstimmen bisherige Ergebnisse anzeigen
 
 
Sony Europe Retail Partner
 
Euronics Partner
 
Canon Professional Service Partner
 
-- > zum Fachgeschäft